Wie alles begann

Als Hundehalter und überzeugter Barfer (Barf steht für Biologisch Artgerechte Rohfütterung) hat man in den Ferien immer das gleiche Problem. Wie bekomme ich Kiloweise Rohfleisch für den Hund über die Grenze:-) Natürlich geht das nicht einfach so. Also was macht man? Man schaut im Ferienland nach geeignetem Futter.
Letztes Jahr in Deutschland hat meine Frau die meist für den Einkauf zuständig ist, das Frost-Rohfutter von DIBO mitgebracht. Was soll ich sagen? Nicht nur Wir waren von dem Futter begeistert, auch unser tschechoslowakischer Wolfshund Kalimero war hell begeistert. Als Hundehalter darf man das ja sagen, auch der Kot von unserem Hund war überzeugend und sprach für die gute Qualität des Futters.

Nun in der Schweiz wieder angekommen war die Suche nach DIBO nicht sehr Erfolgreich, obwohl es diese Firma seit 25 Jahren in Deutschland gibt, was wie ich finde, für sich Spricht.

Somit war mein Ergeiz geweckt und ich wollte unbedingt dieses Futter auch in die Schweiz bringen, nicht nur für uns, für alle die gerne Barfen möchten. Musste man früher einen grossen Aufwand betreiben und verschiedene Schlachthöfe, Metzgereien oder Hühnerfirmen aufsuchen bis man wieder ein reichhaltiges Sortiment an Fleisch für den Hund hatte, so ist heute das Barfen mit DIBO sehr einfach geworden. Die Ausrede, Barfen ist doch sehr Aufwendig und mir fehlt die Zeit dafür gibt es dank DIBO nicht mehr. Probieren Sie es aus und überzeugen Sie sich selber, Ihr Hund wird es Ihnen danken.

IMG_1404


n/a